Wurstsalat mit Käse und Curry

Einfache Basis für leckere "Wurst"-Salate. Ideal um Reste zu verwerten.

Zutaten:
1 Fleischwurst (z.B. Wiesenhof 175 g)
150 g Wilmersburger Scheiben Classic
1 halbe Zwiebel
3 EL Mayo 
100 g Alpro Go On
Salz
Pfeffer
Curry
1 Pr. Zucker
Zubereitung:
Die Wurst in Streifen und anschließend kleine Stücke schneiden. Die Käsescheiben übereinander legen und in Streifen schneiden. Die Streifen anschließend vierteln. Zwiebel fein hacken.
Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und abschmecken. 

Für eine fruchtig-süße Variante etwas Ananas unterheben. Alternativ können auch Frühlingszwiebeln verwendet werden.

Als Mayo habe ich diese von Edeka verwendet:


Kommentare:

  1. Hey hey,
    an sich ja recht cool hier dein Blog; gibt es noch andere Veggie-Fleischwürst die du empfehlen kannst. Find es etwas fragwürdig sich vegetarisch bzw vegan zu ernähren aber dann produkte von einer Marke zu kaufen die wahrscheinlich fast 100% ihres Gewinns durch das töten von tieren erziehlt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      das es andere Alternativen gibt, stimmt. Habe mich diesmal für ein Produkt entschieden, dass aktuell in fast allen Supermärkten zu finden ist. Was bei anderen Alternativen eher selten der Fall ist. Aber zukünftig werde ich darauf achten, diverse Produkte zu nennen. Danke für den Hinweis. :)

      Zum Thema "Produkte von einer Marke zu kaufen, die wahrscheinlich fast 100% ihres Gewinns durch das Töten von Tieren erzielt."
      Ich persönlich finde es einen Erfolg für die vegetarisch/vegane Community, dass mittlerweile solche Unternehmen versuchen auf den vegetarisch/veganen Trend aufzuspringen.
      Es sollte doch jedem klar sein, dass Wiesenhof und Co. nicht von heute auf morgen Ihre komplette Produktion umstellen. Dieser Prozess wird sehr, sehr lange dauern, wenn es überhaupt mal soweit ist.
      Dadurch das immer mehr Menschen vegetarische/vegane Produkte kaufen, ist es doch erst soweit gekommen, dass auch diese Produzenten nun auch vegane Produkte anbieten. Auch dadurch kommt diese Ernährungsform immer mehr in den Mainstream, da nun auch der Nicht-Internet-affine Verbraucher solche Produkte überall kaufen kann.

      Aber wie gesagt, dass ist ein schweres Thema. Ich bin solche Diskussionen um "Wie konsequent ist man?" aber etwas leid. Die führt man mit Fleischessern schon zu genüge...beim nächsten ist es das Auto, beim anderen das Smartphone und wieder andere finden es fragwürdig das ich einen Blog bei einem der größten Konzerne der Erde betreibe (Google)...

      Danke für deinen Kommentar. Vielleicht haben ja auch andere eine Meinung dazu. :)

      Viele Grüße

      Löschen